Grüne Renner: Asics Gel Trainer DS

Wer sie noch nicht in einer meiner diversen Facebook-Accounts und -Laufgruppen gesehen hat: Hier sind sie, meine neuen Lightweight-Schuhe. Asics Gel Trainer DS 17.

Die Vorgänger waren gelb, was mir ein wenig besser gefallen hat. Aber so etwas grell Grünes an den Füßen hat auch etwas.

Der erste Testlauf damit war prima, auch weil nach zwei Tagen Ruhe mein Knie wieder beschwerdefrei war. Nur zehn flache Kilometer zu den wieder auftauenden Matteheiser in moderaten 54 Minuten. Keine Probleme.

Meine Füße haben sofort mit den Neuen Freundschaft geschlossen. Das passt. Auf die leichte Pronation werde ich vorerst jedenfalls nicht verzichten. 280 Gramm sind dafür doch erfreulich leicht (ich weiß, leichtfüßige Margitta, dir wäre das zu schwer 😉 )

Heute war nochmal Laufpause angesagt. Damit der Ruhetag aber nicht zu ruhig wurde, durfte sich meine Gymnastikmatte mal wieder über ihren Einsatz freuen.

Morgen dann wieder eine etwas flottere Einheit. Da werde ich nicht wieder Tempo und Strecke überziehen ;o)

 

10 Gedanken zu „Grüne Renner: Asics Gel Trainer DS

  1. Warum wundert mich das jetzt nicht, dass Dir das Gelb besser gefallen hat? 😉

    Bei mir würde das Grün perfekt zu einem sommerlichen Lauf-T-Shirt passen, mag ich wohl leiden.

    Moderate 54 min… Ach ja, kein Kommentar 😉

    Liebe Grüße
    Volker

    • Wenn ich modebewusst sein will, muss ich mir wohl einige neue Shirts zulegen 😉

      Zur Zeit sage ich jetzt nichts. War aber auch wirklich ein flacher Lauf. 😉

      Liebe Grüße
      Rainer 8)

  2. Neue Laufschuhe sind immer was Feines. Komischerweise ist bisher noch kein Paar Asics-Schuhe in meinem Regal gelandet.

    Leichte Schuhe mit mäßiger Pronationsstütze? Das ist ja genau mein Anforderungsprofil.

    Wenn man sich das dritte Foto mit den ganzen schwarz-gekleideten Leuten so ansieht, dann sind die Schuhe ja echt mal ein guter Kontrast.

    Viel Spaß mit den Tretern

    • Probiere die Teile doch einfach mal aus. Im gut sortierten Sportfachhandel dürfte das kein Problem sein.

      Ich habe eh Asics-Füße. Die neuen sind wirklich sehr angenehm zu tragen, auch wenn das Grün nicht gerade zurückhaltend daher kommt.

      Danke!

  3. Grelle Farben zum Laufen sind immer gut, liebe ich auch, aber der ist – wie du schon sagtest – für ultraistgut vieeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeel zu schwer, 100 g weniger, dann………………

    viel Glück damit !

    • Weiß ich doch 😉 Aber mir ist ein Experiment derzeit genug. Und es ist verblüffend, wie deutlich sich die grünen von den gelben Vorgängern unterscheiden. Die sind wohl tatsächlich am Ende ihrer Laufzeit angekommen.

      Hopefully!

      Rainer 8)

  4. Dann mal viel Freude mit den Laubfrosch-Tretern. 😉 So sehr ich Grün mag, die gelben gefielen mir besser. Aber ein paar Runden durch den Modder, dann sind sie nicht mehr ganz so grell. Und vor allem sollen sie ja dafür sorgen, dass dein Knie wieder Ruhe gibt! Da heiligt der Zweck bekanntlich die Mittel! 😎

    Liebe Grüße,
    Anne

  5. Ja, die Gelben waren optisch schon die bessere Wahl. Aber was soll’s. Ich gewöhne mich auch an grün. So lange es bei den Füßen bleibt. ,)

    Für den Modder nehme ich aber doch lieber die profilierten Trabuco. Da fällt mir ein… Die müssen vom letzten Matschlauf noch entkrustet werden… 🙂

    • Hallo Steffen,

      da kann ich nur zustimmen! Und bald kommt der Frühling mit voller Pracht 😀

      Liebe Grüße
      Rainer

Kommentare sind geschlossen.