Angemeldet

Nun gibt es (fast) kein Zurück mehr. Die Anmeldung zum 3. Hochwald-Marathon in Schillingen ist gebucht. Ein toller Landschaftslauf, den die Spiridon-Läufer da auf die Beine gestellt haben

Ich kann das beurteilen, weil ich vor einem Jahr schon mal dabei war. Damals haben mir heftige Krämpfe allerdings den Genuss auf den letzten zehn Kilometern kräftig vermiest.

Seitdem trinke ich das sehr mineralhaltige Wasser vom Nürburgring und schlucke vor besonders schweißtreibenden Läufen Salztabeltten, um ein ähnliches Erlebnis dieser Art zu verhindern.

Eine Rechnung mit dem Hochwald-Marathon habe ich also noch offen. Und die wird am 22. September beglichen. Ganz bestimmt. Und dann hole ich mir schmerzfrei wieder ein kleines Drahtmännchen namens Phillipides.

9 Gedanken zu „Angemeldet

  1. Dritter Hochwaldmarathon, dritter Marathon für Rainer in diesem Jahr.

    Nach diesem erfolgreichen Jahr, wird die Rechnung diesmal wohl nicht offen bleiben 🙂

    Liebe Grüße
    Volker

    • Gut mitgezählt. Ich hoffe, Du behältst recht. Ich begebe mich schon mal in die Taperingphase… Melde mich erst wieder am Dienstag.

      Bis dahin
      Rainer 😎

  2. Gratuliere schon mal zur Anmeldung!
    Ich bin mir auch sicher, heuer wird deine Rechnung aufgehen – nach deinen tollen Vorbereitungsläufen, von denen ich immer lese, habe ich da keine Zweifel!

    LG Doris

    • Liebe Doris,
      vielen Dank für Deine mentale Unterstützung. Ich werde Dich hoffentlich nicht enttäuschen. Und die Kamera wird in jedem fall dabei sein.

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

  3. Lieber Rainer,

    gratuliere zur Anmeldung!
    Ich bin mir auch sicher, dass deine Rechnung heuer aufgeht! Nach den tollen Vorbereitungsläufen, von denen ich immer lese habe ich da keine Zweifel!

    LG Doris

  4. Schlag auf Schlag – noch ein Gedicht.

    Es liest sich,als könntest du es kaum erwarten.

    Es lohnt sich allemal dort zu laufen, alleine wegen der schönen Erinnerung !!

    Würde es trotzdem wegen der Krämpfe mal mit der Kombi Magnesium/Kalium im Vorfeld ausprobieren, ich glaube schon, dass es hilft, ich hatte noch nie,nie,nie Krämpfe, auch nicht in Biel oder am Rennsteig – darum mein Rat !! 😎

    • Keine Sorge, ich kann die knapp zwei Wochen bis zum Start noch gut gebrauchen. Muss meinem Körper noch ein wenig Erholung gönnen.

      Meine Nürburg-Quelle hat angeblich die höchsten Magnesium- und auch hohe Kaliumwerte. Ich werde trotzdem mal schauen, welche Präparate es da gibt. Klar höre ich auf Deine Erfahrung. Immer wieder gerne!

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

  5. Kein Zurück mehr. Das klingt nach etwas schrecklichem.
    Aber was hast du vor?
    Gut vorbereitet eine wunderschöne Strecke zu laufen.
    Solltest du Bedenken haben, krampffrei durchzukommen, schließ dich meinem (Trainings)-Tempo an. Da passiert das bestimmt nicht.
    Mit etwas Glück wird zumindest das Wetter nicht schweißtreibend.
    Vorsichtshalber warte ich noch mit der Anmeldung (Erkältungszeit), aber ich freue mich schon riesig.
    Und der Pheidippides ist ja wiklich mal was anderes als eine Finishermedaille. (Wenn man denn nicht im Ziel zusammenbrechen muss, um ihn zu bekommen…)

    Und genieß die viele Zeit, die du nun übrig hast, weil du bis dahin so wenig laufen darfst. 🙂

    Viele Grüße,
    Birthe

    • Du hast ja so recht. Ich werde das ruhig angehen und lasse mich nicht hetzen. Versprochen. Und das mit dem wenigen Laufen in den beiden Wochen davor habe ich schon weitgehend umgesetzt. Dafür etwas Höhentraining in Wanderschuhen. Eine schöne Alternative 😉

      Ich hoffe, wir sehen uns 😎

Kommentare sind geschlossen.