Nachschlag

Nochmal Schnee in Trier. Dann also der vierte Tour in Folge. Da passt es gut, dass ich noch frei habe und die Gelegenheit nutzen kann, mit dem Lauftreff unterwegs zu sein.

DSC00240Angesichts des Schneefalls haben bis auf Christoph und Laufphilosoph Werner – optimistisch wadenfrei und ohne Mütze – allerdings alle gekniffen.

DSC00244Durch den Grünzug der ehemaligen Landeslehr- und Verssuchsanstalt also ins Tiergartental.

DSC00245Wunderbar weiß die Weg. Gedämpft der Tritt. Im Wald knirscht es unter den Sohlen. Ein Wintertraum. Für Werner nehmen wir etwas das Tempo heraus. Für ihn ist es dennoch flott, vor allem die Serpentinen hinauf auf die Kernscheider Höhe.

DSC00248Christoph läuft eine kleine Extrarunde, bis unser Nachzügler den Berg heraufkommt. Eine schöne Gelegenheit, meinen Lieblingsbaum mal mit Läufer abzulichten.

DSC00249Dann geht es an dem neuen Wanderschild vorbei hinunter ins Goldkäulchen. Winteridylle, wunderbar zu laufen. Lediglich auf dem Trail hinauf zum Hundesportplatz müssen wir extrem aufmerksam sein, weil der von Pferden und Wildschweinen durchpflügte Matsch gefroren ist und unter der dünnen Schneedecke darauf wartet, bei unachtsamen Läufern die Bänder und Knöchel zu malträtieren.

DSC00254Es geht aber alles gut, so dass wir über Mariahof und dem wenig Panorama bietenden Panoramaweg bis zu dem schmalen Weg laufen können, der wieder hinunter ins Tiergartental führt.

DSC00255An der Brücke zum Kandelbach verabschiedet sich Werner erleichtert. Für ihn war es eine fordernde Runde. Ich würde nun auf direktem Weg nach Hause laufen, aber Christoph schlägt vor, die Variante durch die Weinberge zu nehmen. Also auf zum Amphitheater! Das steile Stück Straße hoch bis zur Einmündung des Weinlehrpfads. Ich kann mich gar nicht daran erinnern, dass es hier so lange hinauf geht. Normalerweise bin ich ja in der anderen Richtung hier unterwegs.

Aber die Beine fliegen. Es macht richtig Spaß, mal wieder fast am Anschlag zu laufen. Der Schnee stört nicht. Immer wieder könnte ich jubeln, wie sehr die Kontakktlinsen das Laufen bei Regen, Schnee und überhaupt erleichtern. Nichts beschlägt. Freie Sicht, die allerdings von der hereinbrechenden Dunkelheit doch etwas beeinträchtigt wird. Aber das Restlicht genügt bis nach Hause.

Das war gestern. Heute wirklich ein Ruhetag. Angesichts des grauen Wetters fällt das leicht.

Distanz 16.80 km

Dauer 01:47:19

Ø Pace 06:23 min/km

Höhenmeter (aufwärts/abwärts) 312 m / 315 m

 

14 Gedanken zu „Nachschlag

  1. Männer! Können einfach den Hals nicht vollkriegen … 🙄

    (und ich kann es in diesem Falle soooooo gut verstehen!) 😎

    Einmal so richtig ausgetobt und Puls hochgejagt = 1000 x besser und gesünder als angesäuselt „Zug gucken“! Schade, dass heute Ruhetag ist! 😉

    Liebe Grüße
    Anne

    • Vom Zug habe ich nichts gesehen. Aber heute muss mal Pause sein. Ich will es ja nicht übertreiben. Morgen dann wieder unterwegs. Schönen Abend noch!

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

  2. Hömma diese Schneemengen lasse ich mir auch noch gefallen.

    Mir ist übrigens heute was aufgefallen, was ich die letzten Tage übersah.

    Hier oben bei uns hällt sich der Schnee und das Eis ja ganz hartnäckig, aber ein paar Meter weiter runter nach Burscheid ist es schon ganz anders. Da sind sogar die Wege eisfrei. Und in Leverkusen ist schon nichts mehr von dem weißen Zeug.

    Also werde ich ab morgen erst den Berg runter laufen.

    So

    • Viel Spaß dann beim Downhill! Du musst aber auch wieder rauf, oder?

      Egal. Das macht Laune.

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

  3. Wadenfrei lasse ich mir ja noch gefallen, aber auf dem Kopf muss ich unbedingt was haben. Der Winter beißt sich ja doch noch ganz schön fest. Aber Dich scheint das ja nicht weiter zu stören.

    Der Werner ist mir irgendwie symphatisch 😉

    Liebe Grüße
    Volker

    • Das kann ich mir gut vorstellen. Ihr könntet sicher auch gut miteinander philosophieren. 😉

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

  4. Lieber Rainer,

    kannst wohl auch nicht genug bekommen? :mrgreen:
    Aber nei den Bedingungen und dann noch den ganzen Tag nichts zu tun haben, da muss man halt raus, sonst wirst Du wahrscheinlich hibbelig 😉

    Viel Spass noch im Schnee

    Salut
    C.

    • Wer sagt, ich hätte nichts zu tun? Leute einladen, Kinderzimmer neu einrichten, Schriftkram erledigen. Aber Du hast schon recht. Ohne Laufen werde ich unruhig. 😉

      Danke!

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

  5. Harte Männer braucht das Land, wo kämen wir denn dahin, wenn wir solche nicht unter uns hätten – und du mit warmer Mütze und langen Hosen ? 😉

  6. Nachdem ich gerade bei Volkers Barfusslaufbericht gefröstelt habe, ist mir nun angesichts eurer gelaufenen HM wieder warm geworden. Obwohl soviel Frischluft an Wadeln und Ohren wie Werner bräuchte ich momentan auch nicht….
    Lieben Gruß, Doris

Kommentare sind geschlossen.