Von der Rolle

Die Überschrift dieses Blogeintrags ist wirklich mehrdeutig gemeint. Bezogen auf meine läuferische Situation trifft sie zu, weil ich es noch immer nicht gewagt habe, wieder schneller als im Fußgängertempo unterwegs zu sein. Am Mittwoch soll sich das ändern. Dann startet der nächste Versuch.

FotoEin moderates Rumpfstabitraining gestern war jedenfalls schon mal möglich. Etwas Muskelkater zeugt heute von meiner Untätigkeit in den vergangenen beiden Wochen. Weitere Folgen hatte es nicht. Das stimmt mich positiv.

Zum Gymnastikprogramm gehört in der Regel auch der Einsatz der Blackroll. Die Lockerung der Waden und auch der Rückenmuskulatur mit der harten Styroporrolle tut wirklich gut.

Das meint auch meine Frau, die das Teil kurzerhand mal ihren Patientinnen und Kolleginnen in der Physiotherapie ihrer Klinik präsentiert hat. Ergebnis: Der Hersteller dürfte inzwischen ein sattes Verkaufsplus verbuchen. Das Mutterhaus der Borromäerinnen hat sich jedenfall mit Blackrolls eingedeckt. Und viel Patienten meiner Frau wohl auch. Die Welt sehnt sich nach Lockerheit, besonders wenn es um Muskeln und Faszien geht.

Alle von der Rolle also. Ich kann’s nachvollziehen.

17 Gedanken zu „Von der Rolle

  1. Hallo Rainer,
    ich hatte mir ja auch so eine Rolle zugelegt. Am Anfang tat das Rollen der Waden doch schon ganz schön weh, wenn man so sein volles Gewicht darauf lagert. Aber nach ein paar mal rollen tat es richtig gut. Inzwischen traue ich mich auch mit dem Rücken. Anfangs hatte ich immer Angst, es macht Knack und die Wirbelsäule ist durch

    • …irgendwie hat mein Smartphone den Rest verschluckt.
      Also ich wollte dir noch für morgen alles Gute wünschen und das es gut läuft.
      Viele Grüße
      Karina

      • Es knackt ja tatsächlich manchmal, wenn die Wirbelsäule darüber rollt. Ist aber nicht schmerzhaft, oder?

        Danke für die guten Wünsche. Ich kann positive Energie gebrauchen.

        Liebe Grüße
        Raine 😎

  2. Diese Rollen sind echt hilfreich, allerdings darf man auch nicht vergessen, dass es etwas an Überwindung kostet, sich damit zu beschäftigen…so richtig elegant sieht es ja leider nicht aus…

    • Hi Manuel,

      wer schaut Dir den zu, wenn Dau damit arbeitest? Du machst ds och nicht im Büro, oder?

      Ich warte noch auf eine Rückmeldung von Dir wegen Mai. Wie sieht es aus?

      Viele Grüße
      Raine 😎

  3. Die Rolle darst Du im Mai mal vorführen! 🙂

    Liebe Grüße
    Volker

  4. Das ist für mich eine Wunderrolle
    obwohl ich nicht von der Rolle bin
    es tut richtig gut
    vor allem aber direkt nach dem Laufen
    das ist es für mich am besten.

    Das bisschen Muskelkater – bald Schnee von gestern – gut Ding braucht halt wirklich Zeit – und bald hast du das auch noch geschafft, dann kann es richtig losgehen –

    wünscht dir der gesamte Ostseebereich am äußersten Zipfel Deutschlands, denn nach uns kommt nur noch Wasser !! 😉

    • Ich gehe auch meistens nach dem Laufen auf die Rolle 😉

      Danke für die guten Wünschen vom gesamten Ostseebereich. Wenn das nicht hilft, gehe ich ins Wasser 😉

      Liebe Grüße
      Raine 😎

  5. Auaauhaweh, die Rolle kann schon schmerzhaft sein. Ist aber gut! 😎

    Karin hätte mit dem Hersteller Prozente aushandeln sollen, bevor sie so viel Werbung gemacht hat – dann wäre die Finanzierung des nächsten Urlaubs gesichert. 😉

    Für morgen sind natürlich alle Daumen gedrückt; ich hoffe sehr, dein Körper spielt auch läuferisch wieder mit.

    Liebe Grüße,
    Anne

    • Das habe ich ihr auch gesagt 😉

      Mir tut das Abrollen über das Teil gar nicht mehr weh. Das war nur anfangs so.

      Drücke die Daumen bitte mal kurz morgen so gegen 7.45 Uhr. Da wage ich den Neuanfang. Hoffentlich wird es einer ❗

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

  6. Lieber Rainer,

    nutze sie auch und v.a. meine Waden und Schienbeine danken es mir, keine Schmerzen, keine Zeichen der Belastung, ich geb sie nicht mehr her 🙂
    Meine Gedanken sind dann bei Dir und ich hoffe Du machst langsam.

    Salut
    Christian

    • Danke Christian für Deine Tipps und die mentale Unterstützung. Ich mache mich jetzt auf den Weg.

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

  7. Kann man das Ding auch als Nackenrolle für’s Nachmittagsschläfchen verwenden? 😉

  8. Hallo Rainer,
    ich lese immer gerne Deinen Blog. Dirk Engel hat mich drauf gebracht.
    Woher bekommt man so eine Rolle? Habe schon viel positives darüber gelesen.
    Gruß Harald (Lt Schweich)

    • Hallo Harald,
      es freut mich, wenn Du häufiger und gerne auf meinem Blog zu Gast bist. Schön, wenn Du auch den Mut findest, Dinge zu kommentieren. Das ist für uns Blogger das Salz in der Suppe.

      Die Rolle kannst Du natürlich über einen Internethändler bestellen. Oder bei einem guten Sportfachgeschäft. Ich habe meine Bei Kersting auf dem Petrisberg gekauft.

      Viele Grüße
      Rainer (LT Olewig) 😎

Kommentare sind geschlossen.