Fehltritt

DSC00579Ein Fehltritt des Winters. Jede Menge Schnee Mitte März im Moseltal. Das ist schon ungewöhnlich. So kommen die Yaktrax noch einmal zu einem späten Einsatz für einen hochwinterlichen Lauf im Frühling.

DSC00580

DSC00589Beinahe wäre der allerdings dramatisch verlaufen. Auf der Kernscheider Höhe ist die Sicht so diffus, dass ungespurte Wege konturlos werden. Unter dem Schnee verbergen sich jedoch an manchen Stellen tiefe Furchen von Traktorreifen. Und gerade, als ich diese Wegpassage hinter mir wähne fährt der Schmerz in mein Fußgelenk. Fehltritt!

Vorsichtiges Auftreten. Einige Schritte. Der Schmerz beruhigt sich. Ich kann weiterlaufen. Nach dem Lauf Kühlung. Da ist irgend etwas zumindest leicht gezerrt oder gedehnt. Nicht dramatisch, denke ich. Vermutlich hat jahrelanges Laufen und Trainieren mich vor einer schlimmen Verletzung bewahrt.

Der Lauf im Schnee war dennoch schön:

DSC00595DSC00591DSC00602DSC00603DSC00605DSC00606DSC00609DSC00613DSC00614DSC00616

 

 

 

20 Gedanken zu „Fehltritt

  1. Mensch Rainer,

    als ich den Titel gelesen habe, hab ich mich gleich erschreckt und gedacht, er wird doch nicht umgeknickt sein.
    Gestern im schneebedeckten Stadion hatte wir noch die Rede von vom Schnee verdeckten Stolperfallen usw.
    Gut wenn nix schlimmes passiert ist.
    Schnee mit Sonne ist schön, aber Schnee mit Dunkelheit war gestern nicht so prickelnd, kann ich dir sagen.
    Deswegen hab ich nix dagegen wenn Frühling und Sommerzeit kommen

    VG
    Dirk

    • Hallo Dirk,
      leicht verletzt habe ich mich beim Umknicken tatsächlich. Aber ich hoffe, das ist schnell wieder. In Ordnung. Der Weg da oben bei Kernscheid ist schon sehr tückisch. Den kann ich derzeit nicht empfehlen.

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

  2. Ja das gleiche Problem hatte ich heute morgen. Und da, wo keine Spurrinnen waren, gab es unter der Schneeschicht blankes Eis.
    Und bergauf im Tiefschnee war auch alles andere als lustig.
    Training unter verschärften Bedingen mit gleichzeitigem LaufABC – Fersenhebung und Kniehebung waren unerlässlich.
    Und dein regelmäßiges Stabitraining hat sicher auch geholfen.
    Die Yaktrax hatte ich heute weggelassen, aber dafür meine neuen „Schneestulpen“ ausprobiert, damit kein Schnee von oben in den Schuh kommt.
    Viele Grüße und auf das es jetzt bald mal trockene Wege gibt.
    Karina

    • Ohne die Schneeketten wäre es gar nicht gegangen. Die Schneestulpen brauche ich erst bei noch tieferem Schnee. Aber das ist hoffentlich nun für etliche Monate nicht mehr nötig.

      Sei vorsichtig!

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

  3. Das ging gerade nochmal gut! Hoffe es bleibt so! Diese Spuren von Traktorreifen sind aber auch wirklich Brandgefährlich wenn sie gefroren sind!
    Immer schön aufpassen! 🙂

  4. Hoffentlich ist wirklich alles gut gegangen und es ist nix „richtig kaputt“! Bei diesen Schneemengen ist Laufen auf unebenem Untergrund saugefährlich! 🙄 Aber dank Lauf-ABC / Stabi hast du sicher eine prima Koordination und Gelenkstabilität.

    In ein paar Tagen ist der Spuk vergessen – sowohl der weiße Plunder, dem du das Umknicken zu verdanken hast, als auch die Zerrung. 🙂

    Liebe Grüße,
    Anne

    • Wenn ich den Fuß nach innen drehe, tut es auch heute etwas weh. Beim normalen Auftreten nicht. Scheint also eine leichte Überdehnung eines Bandes zu sein. Heute Laufpause. Mal sehen, ob es morgen Probleme macht.

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

  5. sag Du noch mal dass Du den Winter schön findest…

    • Der Winter ist schön. Unterm Schnee verborgene Fußbrecher sind nicht schön. Aber jetzt will ich auch Frühling. 😉

  6. Auch bei euch – tiefster Winter, nicht dass du denkst, ich habe ihn euch hinunter geschickt !!! Das Umknicken kenne ich auch, zum Glück ist es gut ausgegangen, das hätte dir jetzt gerade noch gefehlt, aber dein Schutzengel hat über dich gewacht !! 😉

    • Mein Schutzengel hat mir zumindest einen Denkzettel verpasst 😉

      Dass der Schnee von Dir gekommen sein könnte, hatte ich nie vermutet. Keine Sorge.

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

  7. Das Problem mit den Traktorspuren kenne ich auch und das Problem mit dem Schnee löst sich hoffentlich am Wochenende! Frühling! Zeit wird’s!

    • Ja Steve, jetzt wird es Zeit. Wobei Du sicher noch einige Zeit mit der weißen Pracht leben musst.

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

  8. Die Yaktrax hatte ich heute auch an den Füßen. Sie haben sehr gute Arbeit geleistet. Aber ich will das alles trotzdem nicht mehr 🙁

    Puh, da hast Du wohl gerade nochmal Glück gehabt. Nicht auszudenken, wenn eine neue Laufpause nötig wäre 🙁

    Pass weiter auf Dich auf!

    Liebe Grüße
    Volker

    • Da hast Du Recht. Noch eine Laufpause. Nein danke. Dann müsste ich meine Frühjahrsplanung neu stricken.

      Sei bitte auch Du vorsichtig!

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

  9. Lieber Rainer,
    Glück gehabt, so hoffe ich, das ist immer etwas gefährlich, so ein Lauf bei frischem Schnee auf den Feld- und Waldwegen. Ein wenig Schonung und dann die Belastungsprobe, mal abwarten, was Du berichtest, drück Dir die Daumen.

    Salut
    Christian

    • Danke Christian. Genau das ist mein Plan. Du wirst erfahren, wie es gelaufen ist. Danke!

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

  10. bild 8 ist herrlich. ich liebe solche trails wie diesen. es geht durch eine richtige baumhöhlenlandschaft. grandios!

    • Das ist auch im Sommer toll. Du kannst es Dir ja noch überlegen. Im Mai würde ich Dir diesen Tunnel zeigen 😉

      Dann natürlich als grüne Höhle 😎

Kommentare sind geschlossen.