Fußkrank

12 Stunden Arbeitseinsatz am Samstag. Die Garage brauichte dringend ein neues Dach. Gemeinsam mit Christoph und unseren beiden Jans haben wir das Doppelgaragenprojekt gestemmt. Gelaufen waren wir beide deshalb schon am Freitagabend beim Training zu „Der TV bewegt!“. Auf dem letzten der zehn Kilometer langen profilierten Runde im Weißhauswald habe ich dezent wieder den linken Fuß gespürt.

DSC01780Heute früh hat mich also die Sonne geweckt. Soll ich, oder soll ich nicht? Ich muss, frische Luft tanken, die Sonne genießen. Im Tiergarten ist Matsch zu erwarten, also nehme ich die Trabuco.DSC01782

Frisch ist es, Kurz-Kurz war vielleicht doch etwas zu optimistisch. Aber es läuft. Viele Gassigeherinnen unterwegs. Alle haben ihre Tier voll im Griff.

DSC01784Der Boden in der Waldrunde ist wirklich tief. Den Weg hinauf nach Kernscheid habe ich noch nicht so durch und durch vermatscht erlebt. Aber egal, es läuft … Bis ich oben bin. nach acht Kilometern merkte ich wieder den Fuß. Zunehmend. Ich versuche es zu ignorieren und stattdessen die satte Natur zu genießen.

DSC01787Zuhause die Sohle gekühlt, vor allem im Bereich hinter dem Zehenballen im Bereich des Großzehs … Es ist kein guter Tag, und das liegt nicht allein am Sonntagsdienst in der Redaktion. Bis zum Abend sind die Probleme größer geworden. Ich sehe meine Chancen für den Eifelmarathon am Sonntag schwinden. Mit Schmerzen werde ich nicht laufen, schon gar nicht 51 Kilometer. Frust.

 

25 Gedanken zu „Fußkrank

  1. Oh weh, das klingt jetzt nicht nach hypochondrischen Prä-Ultra-Wehwehchen, sondern nach echten Problemen. 🙄 Da die Beschwerden seit dem Mittelrhein-Marathon bei jedem Lauf wieder auftraten (und das auch noch immer früher), ist jetzt Notfallprogramm angesagt – so würde ich es wenigstens machen: Bis mindestens Donnerstag nicht mehr laufen (!), viel kühlen, entzündungshemmende Salbe und nächtliche Arnika-Umschläge. Und die Hoffnung nicht zu früh aufgeben! Ich drück dir – wie sicher zig weitere Leute, die deinen Beitrag lesen – ganz fest die Daumen, damit du rechtzeitig wieder komplett schmerzfrei bist und mit einem guten Gefühl in die Eifel fahren kannst! 😎

    Gute Besserung und eine virtuelle Trost-Umarmung!
    Anne

    • Danke Anne,

      es ist leider wirklich nicht psychosomatisch bedingt und auch heute nicht viel besser. Laufpause in jedem Fall mindestens bis Donnerstag. Eher sogar bis Samstag und dann ein letzter Test. Und dann die Entscheidung 🙄

      Ein wenig Hoffnung habe ich noch …

      Liebe Grüße und danke für die guten Tipps

      Rainer 😎

      • „Zwischen Hoffen und Bangen“ – ob das das Thema deiner Donnerstagskolumne wird? Ich hätte dir ein angenehmeres Sujet gewünscht – oder wenn schon ein belastendes, dann eines, das dich nicht persönlich betrifft.

        Pfleg dich und halt dich tapfer!
        Anne

  2. Oh, Rainer! Das liest sich aber gar nicht gut! Ich drücke Dir auch ganz fest die Daumen, dass es bis zum Wochenende wieder geht!!!
    Schonen ist da wohl angesagt!
    Liebe Grüße, Bianca

  3. Oh Mann, Rainer,

    das liest sich nicht gut und ich hoffe, dass es nur die Ultra-Nervosität ist und die Beschwerden sich schon bald wieder pulverisieren. Drück Dir die Daumen.

    Salut
    Christian, der momentan sehr Blog abstinent durch die Welt rennt 😉

    • Danke auch Dir, lieber Christian. Ich habe kein besonders gutes Gefühl mit Blick auf Sonntag. Aber wer weiß. Es gibt ja so etwas wie Spontanheilung 😉

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      P.S.: So ein Bogpause hat auch Vorteile.

  4. Lieber Rainer,

    sehr ärgerlich mit Deinem Fuß und Dein Lauf ist schon in einer Woche… :-/ Aber auch ich drücke Dir ganz ganz fest die Daumen, dass es vielleicht doch wird und Du am Sonntag schmerzfrei laufen kannst!

    Schön, ihr habt ja sogar blauer Himmel und ein wenig Sonnenschein gehabt 😎 Aber wie bei uns ist auch bei euch alles sehr sehr nass. Sie haben zwar gesagt, morgen soll es besser werden und ich hoffe sie haben recht, aber ich glaube es erst wenn ich es sehe… 😉

    Liebe Grüße und nochmals alles alles Gute für Deinen Fuß!
    Anna

    • Liebe Anna,

      ich hoffe, dass der Regen auch bei Euch endlich nachgelassen hat. Danke für die mentale Unterstützung!

      LiebeGrüße
      Rainer 😎

  5. Oje lieber Rainer,
    schon der Titel deines Posts hat mich geschreckt… Ich hoffte noch auf eine harmlose Auflösung, aber nein – so ein Mist!!! 🙁
    Ich drück dir die Daumen für eine schnelle Besserung, ganz egal, ob durch kühlen, Salben, Wunder oder sonstiges!
    Und wie Anne schon schrieb: die Hoffnung nicht zu früh aufgeben!
    Lieben Gruß, Doris

    • Nein, Doris, diesmal war es keine Locküberschrift, die sich in Wohlgefallen auflöst. Ein Wunder, das wäre jetzt nicht schlecht. Aber was ist das angesichts der Probleme mti dem Hochwasser im Salzburger Land ….

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      • Stimmt – die Zustände hier relativieren gerade so einiges!!
        Aber nach einem Tag herumtelefonieren, war ich sehr froh, dass es niemanden aus der Familie oder dem Freundeskreis zwischen Vorarlberg und Oberösterreich wirklich schlimm erwischt hat!
        Trotzdem dir weiterhin gute Nerven und Besserung! 8)

        • Das ist eine gute Nachricht.

          Danke für die Wünsche, ich habe mich inzwischen ziemlich damit abgefunden, am Sonntag nicht zu starten. Ist mir zu riskant. Aber vielleicht ist ja am Freitag tatsächlich alles wieder gut 😉

  6. Ach, lieber Rainer, Deinen Frust kann ich nur zu gut verstehen. Ich kann mich nur Annes Tips anschließen. Ruhen, pflegen, medikamentieren. Verpassen tust Du diese Tage nichts, die Fitness hast Du. Zwei oder drei Tage vor dem Eifelultra würde ich den Fuß in einem kurzen, lockeren Testlauf aus Schmerzfreiheit testen um dann die entgültige Entscheidung in Bezug auf die Teilnahme zu fällen.

    Ich fühle mit Dir und drück Dir sämtliche Daumen

    Liebe Grüße
    Volker

    • Genau so werde ich es machen. Vielen Dank! Bei all dieser mentalen Unterstützung werden die Probleme doch gleich geringer 😉

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

  7. Vielleicht hättest du den Versuch unterlassen sollen, wenn schon Schmerzen, dann sollte MANN nicht noch drauf laufen, ich weiß, das ist schwer,aber der Vernunft zu folgen ist in summa dann leichter. Tut mir leid – und mit einem lädierten Fuß lange Strecken zu laufen…….. Wenn der Lauf am Wochenende sein sollte, dann habe ich wenig Hoffnung – so sehr ich dir dieses neue Abenteuer gönnen würde. Viel Glück !

    • Liebe Margitta, ich hatte weder am Donnerstag noch am Sonntag vor dem Lauf Schmerzen. Am Donnerstag waren es am Ende nur leichte Beschwerden. Am Sonntag kamen die Probleme massiver bei Kilometer 8.

      Aber im Bezug auf die Hoffnung muss ich Dir leider Recht geben. Ich bin auch sehr skeptisch, ob das am Sonntag etwas wird. 🙁

      Danke für Deine Unterstützung!
      Rainer 😎

  8. Oh Oh Rainer.
    Ich werde jetzt nicht auch noch den Finger in die Wunde legen. Das haben die anderen schon zur Genüge getan.
    Es sind ja noch ein paar Tage. Und wenn es nicht geht, dann geht es nicht.
    Also schön Fuss hoch, kühlen , salben und still halten.
    Ich drück die Daumen.
    Liebe Grüße
    Karina

    • Danke Karina, jeder Zuspruch tut mir gut. Jetzt rächt es sich natürlich, dass ich den Mund so voll genommen habe. Aber so ist das eben, wenn man an exponierter Stelle „läuft“ …

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

  9. Lieber Rainer,
    Viel mehr als die Anderen kann ich auch nicht sagen.
    Schonen, pflegen, hoffen. Ich drücke dir die Daumen.
    Es wäre sehr schön, wenn du am Sonntag auch dabei bist.
    Ohne Schmerzen und ohne Nachwirkungen.
    Und wünsche deinem Fuß eine schnelle Genesung.
    Solltest du aber am Sonntag auch nur die geringsten Zweifel haben an der Belastbarkeit, lass es sein. So bitter es ist.
    Aber noch hoffen wir.
    Liebe Grüße
    Birthe

    • Danke auch Dir Birthe, auch für das nochmal ins Gewissen reden. Eine ernsthafte Verletzung will ich mir nicht einfangen. Das wäre die Sache nicht wert. Schade ist es dennoch, auch wegen Marcel. Vielleicht könntest Du ihn ja dann mitnehmen?

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

  10. Hallo Rainer,

    weißt Du, woher die Fußschmerzen kommen? Ich meine, ist das schon mal ärztlich abgeklärt worden?

    Bist Du Einlagenträger?

    Gute Besserung und Grüße aus Köln!
    Mario

    • Hallo Mario,

      Auslöser sind vermutlich meine neuen Schuhe. Die DS-Trainer 18 von Asics haben ein anderes Fußbett als die Vorgängermodelle. Da ist mir ein intensives Treppentraining gar nicht bekommen. Einlagen trage ich nicht.

      Wenn es nicht besser wird, werde ich wohl mal zum Arzt gehen.

      Viele Grüße
      Rainer 😎

Kommentare sind geschlossen.