Vier Helden

1-DSC02336O.k., vielleicht ist der Titel etwas übertrieben. Aber ein wenig stolz sind wir vir schon, dass wir es nach längerer zeit endlich mal wieder geschafft haben, am frühen Samstagmorgen zu einem gemeinsamen Lauf aufzubrechen.

2-DSC02345Achim, Dominik, Marcel und meiner einer. Wie immer Treffpunkt am Sportplatz. Rudi kommt mit dem Rad, um zu verkünden, dass er mit seinem Besuch eine Stunde später und eher etwas kürzer laufen werden. So machen wir uns zu viert also auf den Weg. Es soll die 18er-Runde werden: Tiergarten-Goldkäulchen-Mariahof-Tiergarten. Nicht zu lang, nicht zu anspruchsvoll und doch mit einigen hübschen Steigungen, natürlichen Hindernissen  und Rampen.

3-DSC02347Schließlich bin ich noch Rekonvaleszent, Marcel laboriert noch etwas mit dem Knie, Achim ist eher in Halbmarathonform und Dominik … der muss halt etwas ruhiger machen. Beim Stadtlauf ist er eine sensationelle 1:25er Zeit gelaufen. Das ist auf unserer ruhigen Tour bei tollen Temperaturen und etwas Wind natürlich ebenso Thema wie der Hospizlauf, unsere gesundheitlichen Problemchen, Lauftechniken und die Projekte im Herbst und in weiterer Zukunft.

5-DSC02358Zu den Gruppenfotos benötigen wir einige Anläufe. Da sind wir ganz offensichtlich auch inzwischen etwas aus der Übung.

6-DSC023617-DSC02364Als wir nach knapp zwei Stunden wieder am Sportplatz ankommen, ist es für Achim und mich genug für heute. Dominik und Marcel laufen noch die gut 20 Minuten nach Hause. Für sie ist jeder Samstagslauf 40 Minuten länger als für mich.

8-DSC02372Schön war’s. Nächsten Samstag gerne wieder. Und dann … Urlaub!!!! Bis dahin wartet aber noch jede Menge Arbeit. Wobei ich daran heute eigentlich nicht denken wollte …

Danke fürs Lesen. Euch allen ein sonniges Wochenende!

13 Gedanken zu „Vier Helden

  1. Jaja, früher haben Männer noch Drachen töten oder Prinzessinnen befreien müssen, um Helden zu sein. Heute qualifiziert sie – aus eigener Sicht wohlgemerkt! – bereits ein nicht einmal zweistündiges Samstagmorgenläufchen für diesen Ehrentitel. 😉

    Immerhin erkenne ich bereits am Anfang des Beitrags einen Hauch von selbstkritischer Reflexion … 🙂

    Im Ernst: Schön, dass ihr vier Musketiere euch endlich mal wieder zu einer gemeinsamen Runde zusammengefunden habt. Fast wären wir uns begegnet – wenn ich nicht heute früh beschlossen hätte, meinen langen Lauf auf morgen zu verschieben und mich stattdessen hausfraulichen Pflichten und der Büroarbeit zu widmen (erst die Arbeit und dann …). 🙂

    Schönes Wochenende … und bloß nicht an die kommende Woche denken!
    Anne

    • Drachen sind uns leider keine begegnet, auch wenn an diesem Morgen ziemlich viele Frauen unterwegs waren 😉

      Was heißt hier nicht an die kommende Woche denken … Ich arbeite heute schon wieder. 🙁

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

  2. Stimmt, jetzt wo Du es schreibst, ist es mir auch aufgefallen, dass ich von der Heldentruppe lange nichts mehr gelesen habe. Wie aber auch, bei Deinen Verletzungsproblem der letzten Wochen-

    Schön, dass Ihr es wieder auf der Reihe habt.

    Der Urlaub naht, halte durch, Du schaffst das!

    Liebe Grüße
    Volker

    • Ich werde das durchstehen, Volker. Ich hatte in den vergangenen Wochen tatsächlich einige Male wegen meiner Fußprobleme geschwänzt. Für mittellange Distanzen reicht es inzwischen aber wieder. Zum Glück.

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

  3. Hallo Rainer,
    nach einer Woche Laufpause freue ich mich von euch zu lesen. Sitze auf der Terrasse am Fjord und denke mir eine Laufstrecke aus. Wird eher ein Gebirgstrail bei den Höhenunterschieden. Also beschränke ich mich doch eher aufs Wandern zu unserem Hausberg auf 1600m . Christoph

    • Hallo Christoph,

      schön von Dir zu lesen. Du hast natürlich in der Runde gefehlt. Aber wir haben uns Mühe gegeben und den Weg auch alleine gefunden.

      Fotos auf FB habe ich ja schon einige gesehen. Da sah sehr gut aus. Und Wandern ist ja eine Alternative.

      Genießt weiterhin Eure Auszeit!

      Liebe Grüße an alle!

      Rainer 😎

  4. Schön, das sich mal wieder ein Samstagslauf für Euch ergeben hat. Schaut nach einer entspannten, schönen Runde aus.
    Liebe Grüße, Bianca
    PS: Endspurt in den Urlaub!!!

    • Ja Bianca, das war eine sehr entspannt und schöne Runde. Ein Spurt wird es bis zum Urlaub nicht. Eher ein langer Anlauf. Aber so langsam ist zumindest das Ziel in Sicht.

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

  5. Trappel-di-trapp, trappel-di-trapp, trappel, schnaub…
    Bei deiner Überschrift kamen mir 4 berittene Helden in den Sinn… Aber in noch heldenhafterer Art und Weise habt ihr auf die edlen Rösser verzichtet und seid selbst wieder über Berg und Tal, Wald und Wiese, Stadt und Land getrabt!
    Schön, wieder von eurer Laufgruppe zu lesen!

    • Das war wohl eher die fRaktion „Ritter der Kokosnuss“ 😉

      Wir haben alle feindlichen Horden besiegt, unsere Lieblingsfarbe benannt und sind allen Mörderkaninchen aus dem Weg gegangen ….

      Schön war’s.

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

  6. Hallo lieber Rainer,

    eine schöne Runde zu viert mit natürlichen Hindernissen… solche natürliche Hindernisse kenne ich auch 😉 Und so eine Morgenrunde zu viert soll doch gemütlich sein!
    Ich finde euch ist das Gruppenfoto echt super gelungen!

    Der Urlaub ist in Sichtweite! Ich hoffe die kommende Arbeitswoche wird nicht allzu schlimm, und dann….! 😎

    Liebe Grüße Anna 😀

    • Gemütlich war die Tour. Das hätte Dir bestimmt auch Spaß gemacht. Bis zum Urlaub noch 8 Arbeitstage. Das ist doch zu schaffen 😉

      Und dann … 😎

      Libe Grüße
      Rainer 🙂

Kommentare sind geschlossen.