Frust und Freude

Wenn der Postmann zweimal klingelt …

DSC03379Stimmt nicht ganz, denn als er den Brief aus Amsterdam mit den Anmeldeunterlagen für den Marathon am 20. Oktober in den Briefkasten geworfen hat, wurde die Klingel nicht betätigt. Das tut schon weh, das Ding in der Hand zu halten in dem Bewusstsein, nicht teilnehmen zu können. So muss mein Laufkumpel Christoph vermtlich alleine die sicher schöne Großrunde durch die schöne niederländische Stadt in Angriff nehmen. Also natürlich nicht alleine, aber  zumindest ohne Begleiter vom Lauftreff Olewig.

Wer die Startnummer 3241 haben will. Ich gebe sie gerne kostenlos ab. Es ist sogar ein Finishershirt dabei. Mail an r.neubert@volksfreund.de

DSC03383Am Nachmittag klingelte es dann tatsächlich an der Tür. Kein Postmann, aber ein netter Mensch von DHL mit einem Paket aus München unterm Arm. Der Inhalt: Testmaterial von keller-sports. Danke schon mal. Da habe ich ja in den nächsten Tagen etwas zu tun.

Ob der Mizuno Wave Ascend 8, die superleichte Adidas-Jacke und das dazu passende Adizero-Shirt taugen, werde ich berichten.

 

 

13 Gedanken zu „Frust und Freude

  1. oh … Rainer, dass tut mir leid!
    Ich lese ja die ganze Zeit immer mal wieder hier bei Dir und sehe wie Du Dich quälst. Bisher waren es ja eher „unbedeutende“ Läufe, auf die Du verzichten musstest … 🙁
    Allerdings kann ich dem ganzen auch etwas positives Abgewinnen, Du hältst eiserne Disziplin und hast Dein Ziel, wieder zu laufen, vor Augen! Du könntest ja auch Schmerzmittel nehmen und so tun als wäre nichts. Ich weiß ja wie Du den Sport liebst!

    Du bist noch jung, alles wird gut! 😀

    • Hallo Mario,

      lange nichts von Dir gehört. Schmerzmittel hätten in den vergangenen Wochen auch nicht geholfen, um schmerzfrei zu laufen. Leider 😉 Aber ich wäre natürlich nie sediert gelaufen … 🙄

      Ich bin noch jung … Jetzt bin ich mir wirklich nicht sicher, ob Du das ironisch meinst 😉

      Egal, ich stimme Dir zu!

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

  2. Lieber Rainer,
    das tut mir leid für dich, dass du den Lauf ausfallen lassen musst.
    (Und wenn Amsterdam nicht so verdammt weit weg wäre, könnte ich ja noch schwach werden.)
    Wenn du die Mizunos getestet hast, würde mich deine Meinung interessieren.
    Ich habe den Harrier. Sehr leicht, relativ griffig, aber auf nassem Stein/Asphalt rutschig.
    Und brauche auch noch was neues. (Habe aber noch ein paar Andere zum ausprobieren im Sinn. 🙂
    Nike Terra Kiger? Inov8 Trailroc oder Roclite? Asics Fujiracer? Wir werden sehen…)
    Dir auf jeden Fall viel Spaß beim Ausprobieren,
    Birthe

    • Hallo Birthe,
      das mit Amsterdam tut schon ein bisschen weh. Aber ich weiß ja schon seit einigen Wochen, dass ich da nicht laufen werde. Wenn dann die Startunterlagen kommen ist es trotzdem doof.
      Das Wetter ist für die Mizuno ja wie gemacht. Da werden sich Griffigkeit im Glände und auf Asphalt zeigen können. Leicht sind die Teile in jedem Fall. Ab sie mit den Fujiracern konkurrieren können? Mal sehen.

      Wenn Du noch in Amsterdam starten willst. Dir gebe ich meine Unterlagen besonders gerne …

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

  3. Leid und Freud so dicht beieinander … 🙁

    Die Startnummer würde ich dir ja gern abnehmen, weil ich Amsterdam so mag. Aber 42.195 km sind mir dann doch zu weit. 😉 Ich hoffe, es findet sich noch jemand, dem du eine Freude mit dem Startplatz machen kannst.

    Für dich gilt es erst einmal wieder in Tritt zu kommen. Da ist das Testpäckchen bestimmt keine schlechte Motivation. Ein hübsches Schühchen. Die Jacke ist ungewohnt hell, aber es kommt ja v.a. auf die Funktion an. Ich werde sicher davon lesen. Solange das mit den Testberichten nicht überhand nimmt, sogar gern. 😎

    Liebe Grüße,
    Anne

    • Keine Sorge Anne,

      das hier wird kein Testblog. Aber ab und zu etwas Neues intensiv unter die Lupe zu nehmen, macht Spaß. Das hatte ich ja auch schon in der Vergangenheit getan.

      Die Jacke ist hell, eher halbdurchsichtig, aber sowas von leicht. Dagegen ist meine gelbe Jacke ein Lodenmantel. Ich bin gespannt, wie es mit der Wetterfestigkeit aussieht.

      Ich werde berichten.

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

  4. Lieber Rainer,

    das glaube ich, dass es weh getan hat, als die Anmeldeunterlagen gekommen sind. Wie Du aber schon geschrieben hast, Du weißt es ja schon länger dass Du nicht teilnehmen kannst. Im Moment hast Du ein anderes Ziel vor Augen, und zwar gesund zu werden und schmerzfrei laufen zu können! Zum Glück bist Du auch auf gutem Weg dorthin 😀 und das zweite Päckchen konnte Dich ja wieder aufmuntern 😉 Schöne Schuhe!!

    Ich wünsche Dir einen schönen Wochenstart!

    Liebe Grüße Anna

  5. Wie sich die Dinge spiegeln, lieber Rainer.

    Kannst Du Dich noch erinnern, wie Du mir letztes Jahr mit einer Einladung nach Trier über meinen notwendigen Startverzicht beim Frankfurt-Marathon hinweg geholfen hast? Es hat gut getan.

    Nun dreht sich das ganze um und ich hoffe, Du findest zumindestens einen kleinen Ausgleich im hohen Norden.

    Schicke Ausrüstung hast Du da bekommen, da kannst Du Dich wirklich erstmal gut mit beschäftigen 🙂

    Liebe Grüße
    Volker

    • Ist das erst ein Jahr her? Kommt mir irgendwie vor, als wäre das schon länger her. 😉 Ist schon spannend, wie sich manche Dinge wiederholen. Ich freue mich schon auf den Besuch bei Euch.

      Zur Ausrüstung: Ich habe heute schon mal kurz getestet. Ist spannend.

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

  6. Lieber Rainer,
    ich kann es Dir nachfühlen, wenn man sich auf solche ein Ereignis freut und das nun zum „gefreut hat“ wird… Aber manchmal ist es eben so. Abhaken, auf zu neuen Ufern und vielleicht später mal dann Amsterdam! Ich drücke Dir die Daumen, dass Du zunächst wieder voll „lauftauglich“ wirst…

    Liebe Grüße
    Elke

    • „Voll lauftauglich“ – das liest sich gut. Es geht voran, zwar in kleinen Schritten, aber bald wird die Frequenz höher 😉

      Danke Dir, liebe Elke!

      Hochneblige Grüßen aus dem Moseltal
      Rainer 😎

  7. Danke Helge,

    die echte Trauer war vor vier Wochen, als klar wurde, dass ich Amsterdam definitiv nicht schaffen werden. Jetzt war das nur ein kurzer Nachschlag.

    Hauptsache, ich kann wieder laufend unterwegs sein. Das stimmt.

    Und im kommenden Jahr wartet wieder ein Marathon, ganz bestimmt.

    Liebe Grüße
    Rainer 😎

Kommentare sind geschlossen.