Vernebelt

Der November steht vor der Tür. Das Wetter heute Morgen passte dazu: 2 Grad und dicke Nebelsuppe über der Mosel und den Seitentälern. Jetzt beginnt wieder die Zeit, in der ich alle beneide, die 200 Höhenmeter mehr zu den geografischen Daten ihres Wohnortes addieren dürfen.Dort scheint an solchen Tagen die Sonne.

DSC03919Aber egal. Zum ersten mal seit dem Winter Mütze statt Käppi, gelbe Jacke an. Für die kurzes Leggin ist es noch nicht zu kühl. Handschuhe? Hätten nicht geschadet.

DracheEs wird die klassische Petrisbergrunde – die Drachenrunde -, wegen des einem solchen Fabeltier ähnlichen Wegdiagramms.   Einige steile Passagen dabei. Mein Test für den Wurzelweglauf am Sonntag.

DSC0392310,6 profilierte Kilometer. Keine Probleme. Die 4.4 Kilometer zusätzlich sollten keine zu große Herausforderung sein, sofern ich nicht unvorsichtig werde. Vor allem bergab muss ich vorsichtig sein, damit die Leiste nicht wieder anfängt zu mucken.

DSC03925Schön kann so ein Nebellauf sein. Meditativ. Dass am frühen Nachmittag der Nebel verschwunden ist und die Sonne die herbstliche Natur in wunderbare Licht getaucht hat, erwähne ich hier nicht, nein, von Neid auf Nachmittagsläufer keine Spur, fast keine. Eine klitzekleine, vielleicht …

Ach ja, Anne habe ich getroffen. Das war natürlich eine wirklicher Lichtblick 🙂

19 Gedanken zu „Vernebelt

  1. Lieber Rainer,

    Nebel hatte ich heute nicht, aber ich gebe Dir Recht, der Nebel hat was und die Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt sind eigentlich sehr angenehm für uns Läufer. Ich freu mich für Dich, dass es wieder so gut läuft und wenn Du weiter geduldig bist, wird 2014 bestimmt wieder ein gutes Jahr für Dich.

    Salut
    Christian

    PS: Ich bin nach 2 1/2 Etappen des Remstalhöhenwegs total glücklich aber auch fertig und darf zum Geburtstag des Nachbarn, na denn Prost 😉

    • Lieber Christian,

      Remstalhöhenweg hört sich gut an. Na hast du ja auch einen Grund zu feiern.

      Viel Spaß dabei!

      Liebe Grüße, auch an Deine Lieben
      Rainer 😎

  2. Lieber Rainer,

    ich beneide Dich nicht, so eine Nebensuppe… Wir sind zum Glück hoch genug, auf 800m, und haben eigentlich nur höchst selten so eine Nebelsuppe. Ich gebe Dir zwar recht, ein Nebellauf kann auch schön sein, mystisch!

    Schön, dass auch heute alles gut gegangen ist! Ich wünsche Dir alles Gute für Sonntag und vor allem viel Spaß! Genieße den Lauf, schön vorsichtig! 😀

    Liebe Grüße Anna

    • Liebe Anna,
      Deine Prachtfotos von einem sonnigen Tag in den Bergen habe ich ja schon bewundert. Dagegen würde ich gerne etwas Mystik eintauschen 😉

      Danke für die guten Wünsche. Ich werde berichten.

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

  3. Mitten im Morgennebel ging eine neongelbe Sonne auf – und dann war es doch „nur“ der Rainer. So konnte ich mich zweimal über Licht im Nebel freuen, zuerst am Morgen und dann am frühen Nachmittag. Zu gern wären wir wohl beide gelaufen, aber was dir die Arbeit war, war mir erst die Arbeit und dann der Garten. Den mystischen Nebel genieße ich dann morgen früh! 🙂

    Liebe Grüße,
    Anne

    • Tja, als Lichtgestalt hat mich auch noch niemand bezeichnet. Aber ich habe mich auch sehr gefreut, Dir zu begegnen. Wir müssen unbedingt mal wieder länger sprechen, bei einer Tasse Tee oder Kaffee.

      Heute Morgen war es ja nicht so viel mit Nebel. Musste aber auch nicht sein.

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

  4. Um dem Nebel zu entgehen mußt Du entweder in die Höhe oder ins Flachland. Hier bei uns sorgt der Wind dafür, dass wir wenig Nebeltage haben. Heute war es auch noch ganz nett. Den mittäglichen Kaffee konnte man mit Jacke sogar draußen in der Sonne geniessen.

    Berichte über das Laufen haben bei Dir wieder die Oberhand gewonnen. Das freut mich sehr!

    Liebe Grüße
    Volker

    • Hätte ich am Nachmittag die Zeit dafür gehabt, wäre eine Tasse Kaffee bei Sonnenschein auch möglich gewesen 😉

      Ab und zu Nebel, das mag ich ganz gerne. Grandios wird es, wenn der Nebel gefriert. Dann darf die Kamera nicht zuhause liegen.

      Ja, das mit dem Laufen wird so langsam wieder. Aber heute war ich spazieren. Ich überteibe es nicht.

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

  5. Hallo Rainer,
    ja, ich gehöre zu den Leuten, die auf dem Berg leben und es stimmt, wir hatten gestern den klarsten Sonnenschein. Und wenn man beim Spazierengehen den Berg hinunterschaut zur Mosel, dann sieht man den Nebel. Der von hier oben einfach nur wie eine rießige weiße Wolke aussieht.
    Ich liebe diese Naturschauspiele. Einfach Klasse :-).
    Für Sonntag drück ich dir die Daumen. Aber nicht übertreiben :-).
    Liebe Grüße
    Helge

    • Danke Helge!

      Dieses Gefühl zu schweben kenne ich aus wunderbaren Tagen in den Bergen. So etwas gibt es aber auch in unserer wunderschönen Region. Ich bedauere dann immer, dass die Zeit nicht reicht, um hoch zu laufen. 😉

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

  6. Ihr hattet den Nebel
    wir die Sonne
    was sagt uns das ?
    auch ohne Berge ?
    wenn wir jetzt noch keinen haben
    dann ist es wohl eine Frage der Zeit
    ich nehme alles
    wie es kommt
    auch den Lichtblick !! 😉

    • Du wirst ja in diesem Jahr von der Sonne verwöhnt, liebe Margitta. Und Du weißt, es in vollen Zügen zu genießen. Gut so.

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

  7. Bush, das sieht ja gruselig aus. Da wäre ich doch schon wieder aus dem Wald geflüchtet.

      • Halb so wild. Ich mag das. Nur wenn es Dunkel wird und das Ende des Waldes ist nicht absehbar, dann wird es auch mir mulmig.

        Liebe Grüße
        Rainer 😎

  8. Mensch,
    da hätten wir uns ja eigentlich auch über den Weg laufen müssen. Irgendwann gestern früh bin ich auch im Nebel „herumgeirrt“.
    Habe aber weder Anne noch dich getroffen. Nur ein-zwei Exemplare der Gattung Wegschau-Läufer.
    Am Mittwoch dachte ich allerdings, ich könnte dich gesehen haben (bei BU12). Es könnte aber auch der Doppelgänger in der gelben Jacke gewesen sein.
    LG,
    Birthe

    • Schade, dass wir uns verpasst haben. Wegschauläufer habe ich aber auch nicht getroffen.

      Am Mittwoch war ich nicht unterwegs. Das muss mein Doppelgänger gewesen sein 😉

      Wir sehen uns am Sonntag!

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

Kommentare sind geschlossen.